Navigation überspringenSitemap anzeigen
  • 1090 Wien, Wasagasse 24, Österreich
Dr. György Sziklavari - Logo

Termine

nach Vereinbarung

Keramikbrackets und Metallbrackets:
für Schönheit und Gesundheit

Korrigierte Zähne zaubern ein schöneres Lächeln. Doch nicht nur die Optik profitiert davon, sondern ebenfalls die Gesundheit. Wenn die Zähne optimal im Gebiss stehen, werden Überbelastungen des Ober- und Unterkiefers vermieden. Die Zahnpflege klappt besser, wodurch sich Karies, Zahnfleischentzündungen und andere Erkrankungen verhindern lassen. Es ist somit aus zweifacher Hinsicht ratsam, mit Keramikbrackets oder Metallbrackets die Zähne korrigieren zu lassen – auch noch im Erwachsenenalter. Wir zeigen Ihnen in unserer Praxis in Wien, wie dies zuverlässig gelingt.

Die feste Zahnspange
und Ihre Vorteile

Gerade bei Erwachsenen und Kindern mit Zahnfehlstellungen kommen Keramikbrackets zum Einsatz. Sie haben den Vorteil, dass sie immer dort sitzen, wo sie wirken sollen. Dadurch ist die feste Zahnspange effektiver als die lose Variante. Ein weiterer Vorzug ist, dass sich die Kräfte der kieferorthopädischen Behandlung präziser punktieren und kontrollieren lassen. Hiervon profitieren vor allem Erwachsene, die im Unterschied zu Kindern nicht mehr im Wachstum sind.

Keramikbrackets und Metallbrackets
Keramikbrackets und Metallbrackets

Erstklassige Ergebnisse mit Brackets erzielen

Nachdem wir Sie in unserer Praxis in Wien eingehend untersucht haben, teilen wir Ihnen unsere Untersuchungsergebnisse mit. Wir legen Ihnen ehrlich dar, welche Art der kieferorthopädischen Behandlung für Sie ratsam wäre. Sollten wir Ihnen zu einer festen Zahnspange mit beispielsweise Keramikbrackets raten, dann bedenken Sie bitte, dass Sie diese nicht ewig tragen müssen.

Sie kann erstklassige Ergebnisse erbringen, die Sie begeistern werden. Übrigens: Zahnspangen können auch aus Metall, Gold und Zaphiroxid gefertigt werden.

Gönnen Sie sich ein korrigiertes Zahnbild und kommen Sie bei uns in der Praxis in Wien vorbei!

Dr. György Sziklavari - Logo
Zum Seitenanfang